Kategorienarchiv: Kirmes 2001

Bildergalerie Kirmes 2001

Kirmesbericht 2001

Unbeschreiblicher Jubel brandete auf, als Stefan Groll am Kirmesmontag, dem 20. August 2001 den Vogel um 12.57 Uhr mit dem 106. Schuss sprengte. Sekunden später befand sich der Schütze des goldenen Schusses bereits auf den Schultern seiner Kameraden die dann das traditionelle Tochter Zion anstimmten.

Ja, sie hatte wieder einige emotionale Momente zu bieten, die Kirmes 2001.  Bereits am Sonntag, als die ehemaligen Schützenkönige aus Anlaß des 150. Schützenkönigs wieder einen Jubilarkönig aus Ihren Reihen ermittelten, den 20. in der Geschichte der Bruderschaft. Der 106. Schützenkönig Kurt Robens war hier der glückliche Schütze.

Aber zurück zu unserem neuen Schützenkönig. Zu seiner Königin erkor er sich seine Freundin Nadine Heyen, die zum Zeitpunkt des Königsschusses ihrer Arbeit nach ging und erst noch von ihrem Vater abgeholt werden mußte. In den Hofstaat berief Stefan Groll die Begleiterpaare Stephan Käufer und Tanja Heinen sowie Martin Schmitz und Heike Sokolowski. Die Krönung des neuen Schützenkönigs im Bürgerpark Oberkassels hatte dann aufzubieten was Rang und Namen hat: Den Schützenzug, die ehemaligen Schützenkönige, Vertreter der Stadt und des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften. Der scheidende Schützenkönig Peter Krahe war den Tränen nahe als er die Kette abgeben mußte, vor Trauer. Aber auch Stefan Groll, er natürlich vor Glück. Im Anschluss an die Krönung wurde der 40jährige Jubilar Franz-Egon Nolden durch das Fahnenschwenken geehrt. Ebenfalls im Rahmen der Krönung wurde den Mitgliedern Peter Dirkmann und Guido Stelter das silberne Verdienstkreuz des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften verliehen. Die Überaschung der beiden über diese Auszeichnung war den beiden merklich anzusehen, wußten im vorhinein doch nur die beiden Vorstände über die Auszeichnungen bescheid. Am Dienstagabend wurde dem ehem. 1. Zugführer Norbert Neunkirchen für seine hervorragende Jugendarbeit während des Königsballs ebenfalls das silberne Verdienstkreuz verliehen.
Am Montagabend standen weitere Ehrungen auf dem Programm. So feierte das 125. Schützenkönigspaar Peter Ommert und Heidi Dedecke ihr 25jähriges Jubiläum. Diese Ehrung fand vor dem Tambourcorpsheim statt. Und unsere 91. Schützenkönigin Hanni Kauert (geb. Schneider) feierte dieses Jahr bereits ihr 65jähriges Königinnenjubiläum. Sie wurde vor ihrem Haus in der Meerhausener Str. geehrt. Dort bestieg sie auch die Kutsche in welcher auch ihre zwei Urenkel sowie Pater van Berlo platz nahmen. Von dort ging es zur Parade, der ersten für unser neues Königspaar.
Am Kirmesdienstag standen hauptsächlich die schwenken bei Freunden und Gönnern sowie das abholen der Königspaare auf dem Programm. Der Tag endete mit einer Prachtvollen Parade auf der Adrianstraße sowie einem rauschenden Königsball im katholischen Pfarrheim. Am Mittwoch endeten die Kirmesfeierlichkeiten dann traurigerweise schon wieder mit dem Absetzen der Vogelstange und der Beerdigung des Kirmeskerls am Rheinufer, wobei es sich unser alter König Peter Krahe mit seiner Königin Nancy Lichius, den Begleitern David Wahl und Jan Kühn sowie der Begleiterin Sabine Krahe nicht nehmen ließ dem brennenden Kirmeskerl in den Rhein zu folgen und ihn noch ein Stück weit zu geleiten.

Einen großen Dank zollt die Bruderschaft jedoch dem alten König Peter Krahe, seiner Königin Nancy Lichius sowie den Familien der beiden, haben sie der Bruderschaft im Regentschaftsjahr 2000/2001 doch stets eine erstklassige Heimstadt gewährt.